DAFG, Politik

Live aus Kairo: Interview mit S.E. Ahmed Aboul Gheit

S.E. Ahmed Aboul Gheit ist seit 2016 Generalsekretär der Arabischen Liga und war von 2004 bis 2011 Außenminister der

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

al musiqa: Momo Djender zu Popmusik in Nordafrika

Nordafrikas Popmusik stand im Mittelpunkt der dritten Folge der DAFG-Reihe „al musiqa – Arabische Musik in Geschichte

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Buchvorstellung "A History of Jeddah"

Dschidda, die saudische Hafenstadt, ist seit Jahrhunderten nicht nur der Ankunftsort für Pilger auf dem Weg nach Mekka,

 ...
DAFG, Kultur, Bildung & Wissenschaft

Musikreihe "al musiqa": Musik und Poesie

Wie hängen Gesang und Musik, Poesie und Literatur in der arabischen Kultur zusammen? Dieser Frage widmete sich die

 ...

Verbundenheit mit Palästina ist künstlerische Triebfeder für Ibrahim Hazimeh

Ibrahim Hazimeh
1 von 12

Ibrahim Hazimeh

Finissage seiner Ausstellung in der DAFG-Geschäftsstelle.

Obwohl er seit Jahrzehnten nicht mehr in seine Heimat zurückkehren durfte, bildet die tiefe Verwurzelung und die Verbundenheit mit Palästina eine ganz starke Triebfeder für das künstlerische Schaffen des Malers Ibrahim Hazimeh. Dies wurde deutlich bei einer beeindruckenden Veranstaltung in den Räumen der DAFG e.V., bei der der Künstler seine Werke vorstellte und vor einem Auditorium von mehr als 50 Besuchern intime Einblicke in seine Arbeit vermittelte.

Ibrahim Hazimeh hat einen treuen Stamm von Anhängern und Liebhabern seiner Kunst. Diese ist nicht pessimistisch oder gar von Melancholie getragen, sondern sie vermittelt ein eher heiteres, optimistisches Bild. Sie steht damit im Gegensatz zur politischen Realität in Palästina, aber, wie er sagt, will er mithelfen, die Brücke zwischen Deutschland und den arabischen Ländern zu gestalten. Der Blick nach vorn bestimmt seine Richtung. Geboren in Akko, Palästina, erhielt Ibrahim Haizimeh eine fundierte künstlerische Ausbildung in Deutschland, u. a. als Meisterschüler von Prof. Heisig in Leipzig.

Eine Auswahl seiner Gemälde hing von Ende 2007 bis Mitte April 2008 in den Räumen der DAFG e. V. Sie haben damit die Anfangsphase der Arbeit der Deutsch-Arabischen Freundschaftsgesellschaft begleitet und ein Stück weit auch den Geist dieser Arbeit geprägt. Im Namen der DAFG e.V. dankte Vizepräsident Houssam Maarouf dem Künstler für diese Ausstellung, ebenso dessen Gattin Bärbel, die großen Anteil am Zustandekommen der Schau hatte.

Wenn auch die Werke Ibrahim Hazimeh’s nicht mehr in der DAFG-Geschäftsstelle hängen, so begleitet uns seine Kunst auch weiterhin, denn in der Imagebroschüre der DAFG e.V. sind seine Gemälde ein wichtiger und sehr angenehmer Blickfang.

Fotos von der Finissage der Ausstellung Ibrahim Hazimeh können Sie sich hier anschauen.

Termine

Dezember 2021
28 29 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02
Dezember 2021
28 29 02 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Online

Virtuelle Messe: „Connect Diaspora - Marokko"

3. Dezember 2021
Virtuelles Event

Gemeinsam mit der Deutsch-Marokkanischen Industrie- und

 ...